November 2019

Liebe Mitglieder und Freund*innen der FGMM,

es gibt einen wunderbaren Grund zum Feiern. Die FGMM feiert ihr 5-jähriges Bestehen! Im Dezember soll das erste Jubiläum der Forschungsgruppe gebührend zelebriert werden. Weitere Informationen, auch zu anderen Highlights, warten im weiteren Verlauf des Newsletters.

Herzliche Grüße

Janine (Schütte)

FGMM-intern

5 Jahre FGMM! Die Forschungsgruppe wächst nun langsam aus ihren Kinderschuhen heraus. Dafür spricht nicht nur die Dauer ihres Bestehens, auch die stetige Vergrößerung und die vielen innovativen Projekte und Initiativen, die seit ihrer Konstituierung im Wintersemester 2014/15 erfolgreich angelaufen sind, sprechen für die überaus gelungene Etablierung der FGMM an der JLU. Ohne eure/Ihre Beteiligung und Anstrengungen, liebe FGMM-Mitglieder, wäre dies nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank dafür! Wir laden euch/Sie ganz herzlich ein dieses Jubiläum am 3. Dezember 2019 um 18 Uhr im Faculty Club der Uni Gießen („Alte Gießerei“, Hotel-Restaurant Heyligenstaedt, Aulweg 41, Gießen) mit uns zu feiern. Es wäre wunderbar, wenn bis zum 25. November 2019 via E-Mail mitgeteilt wird, ob (k)eine Teilnahme möglich ist. Die ausführliche Einladung mit weiteren Informationen findet sich hier.

____________________________________________________________

Eine weitere Einladung spricht FGMM-Mitglied Janne Mende aus. Die Konferenz Beyond Western Liberalism: Mapping Blind Spots in IR Norms Research wird anläßlich der GGS-Jahrestagung am 2. und 3. Dezember 2019 von der Sektion "Normen und Wandel in der Weltpolitik" ausgerichtet. Zu dieser spannenden Veranstaltung kann sich noch bis zum 22. November 2019 angemeldet werden.

_____________________________________________________________

Noch in dieser Woche erwartet uns ein von der Refugee Law Clinic organisierter Vortrag des mit dem Tübinger Menschenrechtspreis ausgezeichneten Juristen Manfred Weidmann. Er wird am 22. November 2019 von 18 bis 20 Uhr (s.t.) zum Thema "Afghanistan – Eine Herausforderung für die deutsche Justiz?" referieren.

______________________________________________________________

Enden soll dieser Abschnitt schließlich mit der interessanten Information zur Wiederwahl von FGMM-Mitglied Susanne Buckley-Zistel als stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Stiftung Friedensforschung.

Aktivitäten

Jelena von Achenbach (Veröffentlichung)

Reform der Regierungsbefragung im Bundestag: Verfassungsrechtliche Grundfragen und Kritik, Der Staat 2019, Heft 3, S. 325–344.  

 

Jörn Ahrens (Vortrag und Veröffentlichungen)

Die Erfindung des Comic in Deutschland. Frühe Perspektiven der Comicforschung am 10. November 2019 auf der 14. Wissenschaftstagung der Gesellschaft für Comicforschung in Schwarzenbach a.d. Saale.

Bringing the War Back Home: Reflecting Violence in Brian Wood’s DMZ, in: Ian Hague / Ian Horton / Nina Mickwitz (ed.s): Contexts of Violence in Comics, London et al. 2019: Routledge.

Hoffnungslos leben. Gipis Comic Die Welt der Söhne als Meditation über (negative) Humanität, in: Michaela Fink / Jonas Metzger / Anne Zulauf (Hg.): Was wird aus der Hoffnung? – Interdisziplinäre Denkanstöße für neue Formen des Miteinanders: Festschrift für Reimer Gronemeyer, Gießen 2019: Psychosozial Verlag.

 

Christine Bär (Veröffentlichung)

Die Grenzen des Sozialen Ortes für unbegleitet geflüchtete Jugendliche. In: Zimmermann, David (et al.) Hrsg.): Sozialer Ort und Professionalisierung – Geschichte und Aktualität psychoanalytisch-pädagogischer Konzeptionalisierungen. Schriftenreihe der DGFE-Kommission Psychoanalytische Pädagogik. Bd. 9, 2019.

 

Jürgen Bast (Vortrag)

Solidarität und Menschenrechtsschutz als Leitmotive der europäischen Asylrechtsreform? Am 10.11.2019 bei der 13. Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht „Überzeugen und Überzeugung im migrationspolitischen Diskurs“ in Stuttgart-Hohenheim

 

Naime Çakir-Mattner (Vortrag und Veröffentllichung)

Islamfeindlichkeit: Feindbilder und Vorurteile, Gastvortrag am 28. November 2019 an der Universität Innsbruck.

Das Eigene und das Fremde – zwischen Heterophobie und Rassismus. In: Bülent Ucar und Wassilis Kassis (Hrsg.): Antimuslimischer Rassismus und Islamfeindlichkeit in Deutschland und Europa. Göttingen 2019.

 

Michaela Hailbronner (Veröffentlichung)

Verfassung als Programm: Das Bundesverfassungsgericht und die Verfassungsgerichtsbarkeit des Globalen Südens, in: Florian Meinel (Hrsg.), Verfassungsgerichtsbarkeit in der Bonner Republik, Mohr Siebeck 2019.

 

Elif Özmen (Veröffentlichung)

Menschenwürde als moralisches und rechtliches Konzept – Historische Wurzeln, zeitgenössische Bedeutungen, problematische Anwendungen, in: Ethik und Unterricht 3 (2019), S. 4.

 

Stefan Peters (Veröffentlichung)

Sociedades rentistas: Claves para entender la crisis venezolana. In: European Review of Latin American and Caribbean Studies, Vol. 108, 2019, 1–19.

 

Bettina Severin-Barboutie (Veröffentlichung)

Dem Flüchtigen nachgehen. Überlegungen zum Konzept der Erinnerungswege und zu Repräsentationsmöglichkeiten von Flucht, Gastbeitrag mit Anne Friedrichs auf dem Blog "Migration and Belonging".

 

Katharina Stornig (Veröffentlichung)

“Don’t You Take Pity on Your Little Brothers and Sisters in China?” Missionary Literature for Children and the Distribution of Relational Knowledge in Imperial Germany, in: Simone Lässig / Andreas Weiß (ed.), The World of Children: Foreign Cultures in Nineteenth-Century German Education and Entertainment, Oxford / New York: Berghahn, pp. 182–199.

 

Dariuš Zifonun (Herausgeberschaft)

Methodologien und Methoden der Bildungsforschung. Quantitative und qualitative Verfahren und ihre Verbindungen (mit Jule-Marie Lorenzen und Lisa-Marian Schmidt). Weinheim: Beltz Juventa, 2019.

M&M-Kalender

21. November 2019, 9:00 bis 17:30 Uhr, Deutschhausstraße 3, Marburg

 

22. November 2019, 18:00 bis 20:00 Uhr, Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34, Gießen

 

25. November 2019, 12:00 bis 14:00 Uhr, in Raum 00A23 Deutschhausstraße 12, Marburg

 

25. November 2019, 18:00 bis 20:00 Uhr, Capitol Filmkunsttheater Marburg, Biegenstr. 8, Marburg

 

2. und 3. Dezember 2019, Universitätshauptgebäude, Raum 315, Ludwigstr. 23, Gießen

 

4. Dezember 2019, 17:00 bis 19:00 Uhr, Alte Universitätsbibliothek, Bismarckstraße 37, Gießen

 

5. Dezember 2019, 17:00 Uhr, HZ 13, Campus Westend, Goethe-Universität Frankfurt

 

16. Dezember 2019, 12:00 bis 14:00 Uhr, in Raum 00A23 Deutschhausstraße 12, Marburg

 

16. Dezember 2019, 18:15 bis 19:30 Uhr, Großer Hörsaal Zeughaus (Senckenbergstr. 3, Eingang Landgraf-Philipp-Platz), Gießen

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen