Juli 2020

Liebe Mitglieder und Freund*innen der FGMM,

es erreicht euch/Sie ein FGMM-Newsletter zum Ende dieses ganz besonderen digitalen Sommersemesters. Am 1. April habe ich die Nachfolge von Janine Schütte in der Professur Bast angetreten und freue mich sehr auf die Arbeit in und mit der FGMM. Neben dieser Funktion bin ich seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Refugee Law Clinic und Mitglied der FGMM. Sehr gerne stehe ich zukünftig als Ansprechperson für alle Anliegen die FGMM betreffend für euch/Sie zur Verfügung.

An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an Janine für die gute Betreuung der FGMM in den letzten Jahren und die allerbesten Wünsche für die Zukunft!

Aufgrund der aktuellen Situation finden keine Präsenzveranstaltungen statt und es wird auf die Kalenderrubrik verzichtet. Nachdem in diesem Semester viele Aktivitäten der FGMM abgesagt werden mussten, wird es im Wintersemester wieder mehr Veranstaltungen geben. So werden u.a. die Ringvorlesungen "Grundwissen Menschenrechte" und "Grundwissen Migration" des StaMM-Projekts angeboten. Der ursprünglich für Juni geplante FGMM-Workshop zum Thema Migration und Bildung wird voraussichtlich im November stattfinden. Ich freue mich über Hinweise auf weitere geplante Veranstaltungen (online und Präsenz) für die kommende Ausgabe des Newsletters.

Informationen in diesem Newsletter gibt es u.a. zu einem Forschungsprojekt zum Thema „Transnational Migrant Philantrophy“ und einem Call for Papers für ein Special Issue der Zeitschrift Verfassung und Recht in Übersee mit dem Thema „The Global Compact for Migration in comparative perspective“.

Mit besten Grüßen und Wünschen

Laura (Hinder)

FGMM-intern

Die FGMM gratuliert ihrem Mitglied Sascha Krannich zur Förderzusage der Fritz Thyssen Stiftung zu seinem Forschungsprojekt zum Thema „Transnational Migrant Philanthropy: The Commitment of Tamils in Germany and the United Kingdom in Reconstructing the Health Care System in Post-War Sri Lanka since 2009“.

_________________________________________________________

Im kommenden Jahr erscheint ein Special Issue der Zeitschrift Verfassung und Recht in Übersee / World Comparative Law mit dem Thema „The Global Compact for Migration in comparative perspective“. Mitherausgeber ist das FGMM-Gründungsmitglied Jürgen Bast. Hierzu gibt es einen aktuellen Call for Papers mit einer Einreichungsfrist für ein Abstract bis zum 31. August 2020.

_________________________________________________________

Auch in diesem Jahr sind die zur Anschubfinanzierung gemeinsamer Verbundforschungsinitiativen gedachten Fördermittel Flexi-Funds des Forschungscampus Mittelhessen wieder ausgeschrieben. Zu beachten ist, dass wegen Auslaufens der Mittel aus dem HMWK die vorerst letzte Ausschreibungsrunde der Flexi Funds im Frühjahr 2021 erfolgt. Die aktuelle Ausschreibungsfrist ist der 1. September 2020. Weitere Informationen gibt es hier.

_________________________________________________________

Schließlich noch eine Bitte und Erinnerung in eigener Sache. Ich würde mich freuen, wenn ihr/Sie mir (weiterhin) eigeninitiativ Informationen zu eigenen Tätigkeiten (Vorträge, Veröffentlichungen, Veranstaltungen, Projekte, etc.) zukommen lasst, um auch die anderen Mitglieder auf dem Laufenden zu halten. So sind und bleiben alle informiert. Vielen Dank.

Aktivitäten

Jürgen Bast (Veranstaltungsorganisation & Veröffentlichung)

PROTECT (Horizon 2020) Expert Panel: "The Two UN Compacts - Refugees and Migrants: challenges and implementation in Europe" und Expert Forum „Opportunity or Threat: receiving refugees in Europe and the effects of the Global Compacts on Refugees and Migrants“, gemeinsam mit der Refugee Law Initiative, 13./14. November 2020 an der Universität Genf.

Zur Territorialität des Migrationsrechts. In: Von Harbou, Frederik / Markow, Jekaterina (Hrsg.), Philosophie des Migrationsrechts. Tübingen: Mohr Siebeck 2020.

 

Susanne Buckley-Zistel (Veröffentlichungen)

mit Timothy Williams, A 5* Destination: The Creation of New Transnational Moral Spaces of Remembrance on TripAdvisor. In: International Journal of Politics, Culture, and Society, 2020.

Gerechtigkeit für Syrien aus der Distanz? Das Weltrechtsprinzip und die strafrechtliche Aufarbeitung von Völkerrechtsverbrechen in Deutschland. In: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, 2020, 9 (1), S. 179-87.

Memorials and Transitional Justice. In: Oliver Richmond / Gëzim Visoka (Hrsg.): The Palgrave Encyclopedia of Peace and Conflict Studies. Basingstoke: Palgrave 2020.

 

Bernd Hanewald, Michael Knipper, Bernd Gallhofer, Markus Stingl (Veröffentlichung)

mit Werner Fleck, Jörn Pons-Kuehnemann, Eric Hahn, Thi Minh Tam Ta, Burkhard Brosig, Christoph Mulert, Different Patterns of Mental Health Problems in Unaccompanied Refugee Minors (URM): A Sequential Mixed Method Study. In: Frontiers in Psychiatry, 28. April 2020.

 

Frederik von Harbou (Veröffentlichungen)

mit Jekaterina Markow (Hrsg.), Philosophie des Migrationsrechts. Tübingen: Mohr Siebeck 2020.

mit Esther Weizsäcker (Hrsg.), Einwanderungsrecht. 2. Auflage. München: C.H. Beck 2020.

 

Stefan Peters (Veröffentlichungen)

Ungleichheit tötet – Corona wird den Globalen Süden weitaus härter treffen als die Industriestaaten. Es drohen massive politische Unruhen und Instabilität. In: ipg-journal, 26.03.2020.
Spanische Version: La desigualdad mata: la pandemia del coronavirus en América Latina. In: Semana, 25.03.2020.

 

Paul Tiedemann (Veröffentlichungen)

Philosophical Foundation of Human Rights. Cham (CH): Springer 2020.
Weitere Informationen zu dieser Veröffentlichung auf der FGMM-Website.

"Refugee". In: Mortimer Sellers/Stephan Kirste (eds.): Encyclopedia of the Philosophy of Law and Social Philosophy. Dordrecht (NL): Springer 2020.

 

Dariuš Zifonun (Veröffentlichung)

Hans-Georg Soeffner. Köln: Herbert von Halem Verlag 2020.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen