November 2020 (Nr. 2)

Liebe Mitglieder und Freund*innen der FGMM,

es erreicht euch/Sie ein weiterer Newsletter der FGMM in diesem Wintersemester 2020/21.

Besonders hinweisen möchte ich auf den anstehenden FGMM-Workshop "Migration und Bildung" am 2. Dezember von 14:15-16:30 Uhr (interner Teil ab 13:15 Uhr). Weitere Informationen zum Programm und die Einwahldaten zur digitalen Teilnahme findet ihr/finden Sie unten im Text.

Außerdem ist besonders bemerkenswert die (Mit-) Organisation einer Gesprächsreihe für Studierende von FGMM-Mitglied Michael Knipper in Kooperation mit der World Health Organization (WHO). Die unter dem Namen COVID-19 Talks laufende Reihe interaktiver Webinare beginnt bereits heute, am 19. November, und weitere Informationen finden sich in der Rubrik "Aktivitäten".

Ich wünsche euch/Ihnen viel Spaß bei der Lektüre des Newsletters.

Herzliche Grüße

Laura (Hinder)

FGMM-intern

Wie bereits im letzten Newsletter angekündigt, veranstalten wir am 2. Dezember 2020 von 14:15 Uhr bis 16:30 Uhr den nächsten interdisziplinären Workshop der FGMM mit dem Titel "Migration und Bildung". Ich bitte zu beachten, dass die Veranstaltung ausschließlich ONLINE stattfindet. Ab 13:15 Uhr findet für die Mitglieder der FGMM ein internes Treffen statt, bei dem wir uns über den Stand der laufenden Projekte und Anträge austauschen und einige organisatorische Fragen besprechen können.

Zur besseren Planbarkeit bitte ich um Anmeldung. Eine spontane Teilnahme ist natürlich trotzdem möglich.

Dies ist der Webex-Link für die Teilnahme: https://uni-giessen.webex.com/uni-giessen/j.php?MTID=m2e8e5e3db7097a9dad69f4f83dfecd2c
Passwort: Migration
Kennnummer: 174 753 2578

Wir freuen uns auf ein (virtuelles) Wiedersehen und einen fruchtbaren Austausch.

Zum Programm:

13:15-14:00 Uhr
"FGMM-Intern" zum informellen Austausch (NUR für FGMM-Mitglieder)

14:15 Uhr
Begrüßung (Jürgen Bast und Sascha Krannich, Universität Gießen)

14:30 Uhr
Internationalisierung von Hochschulbildung als Form der internationalen
Entwicklungskooperation
(Susanne Ress, Universität Bamberg)

14:55 Uhr
Career and Mobility Paths of Albanian Students in Italy (Dorina Dedgjoni,
Hochschule Fulda)

15:20 Uhr
Erfahrungen im Ausland junger Erwachsener. Pädagogische und politische Dimensionen (Benjamin Bunk, Universität Gießen, FGMM)

15:45 Uhr
Kommentar: Regina Soremski, Universität Gießen, FGMM

16:00-16:30 Uhr
Diskussion der Vorträge und Abschluss

Moderation: Sascha Krannich, Universität Gießen

_________________________________________________________


Es besteht die Möglichkeit, bei der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Justus-Liebig-Universität eine finanzielle Unterstützung für Lehraufträge zu beantragen, die fachbezogene Themen der Frauen- und Geschlechterforschung behandeln oder Genderkompetenz vermitteln. Hierzu zählen auch Lehrveranstaltungen, die externe Lehrkräfte zur Vermittlung von fachbezogenem Genderwissen hinzuziehen (Expert_innenbegleitung, Workshops, Vorträge etc.).

Die Fördermöglichkeit gilt prinzipiell für alle Fachbereiche der JLU. Es wird jedoch angestrebt, in der aktuellen Ausschreibungsrunde insbesondere die Fachbereiche zu erreichen, die das Angebot bisher noch nicht oder wenig wahrgenommen haben. Auch interdisziplinäre Lehrveranstaltungen werden bevorzugt begutachtet, sofern sie dazu beitragen, Synergieeffekte zwischen den Fachbereichen zu erzeugen und Genderperspektiven in Fachkulturen einzubringen, in denen sie bisher gar nicht oder erst ansatzweise integriert sind.

Anträge sind schriftlich bis spätestens 31. Januar 2021 vom zuständigen Institut bzw. der zuständigen Professur über das Dekanat des jeweiligen Fachbereichs (Befürwortung) an die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der JLU sowie per Mail an BueroChancengleichheit@admin.uni-giessen.de zu richten. Weitere Informationen findet ihr/finden Sie hier.

Aktivitäten

Jürgen Bast (Veranstaltungen)

Workshop im Rahmen der Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht (mit Stefan Schlegel, Universität Bern): "Relativierung der Bedeutung der Grenze als Instrument vor Ort der Migrationssteuerung" am 10.11.2020.

Podiumsdiskussion "The New Pact on Migration and Asylum – a step forward or backwards?" (mit Alexandra Cupsan-Catalin, European Commission, Brussels; Katrin Hatzinger, Brussels Office of the Protestant Church in Germany (EKD), Brussels; Dr. Ralf Lesser, Federal Ministry of the Interior, Berlin) am 8.11.2020.

 

Jürgen Bast, Frederik von Harbou, Janna Wessels (Stellungnahme)

Comments by the REMAP Research Group on Draft General comment No. 5 (2020) on migrants’ rights to liberty and freedom from arbitrary detention, submitted on 30 October 2020, im Rahmen der Anhörung des UN Committee on Migrant Workers, siehe https://www.ohchr.org/EN/HRBodies/CMW/Pages/CFI-GC5-2020.aspx.

 

Michaela Hailbronner (Interviews)

Trumps Verhalten erinnert an Politiker aus semiautoritären Staaten, In: Welt, 4.11.2020, Online: https://www.welt.de/politik/deutschland/article219329132/USA-Wahl-Trump-erinnert-an-Politiker-semiautoritaerer-Staaten.html.

Interview zum Paritätsgesetz, In: Europa heute (DLF), 23.10.2020.

 

Michael Knipper (Veranstaltungsorganisation)

COVID-19 Talks: Observing the pandemic - in Dialogue with WHO, a series of interactive webinars in the context of global health history, 19.11.2020 bis 14.1.2021.

 

Markus Stingl und Bernd Hanewald (Veröffentlichung)

Stationäre psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung Geflüchteter, Vandenhoeck & Ruprecht 2020.

M&M Kalender

18. November 2020, 19:00-21:00 Uhr, DIG Leipzig & Sektion Politische Bildung des Gießener Graduiertenzentrums Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS), ONLINE-Veranstaltung

 

ABGESAGT: 19. November 2020, 10:00-12:00 Uhr, GGS-Teaching Assistantship Programme, ONLINE-Veranstaltung

 

1. Dezember 2020, 18:00-20:00 Uhr, Vorlesung „German Constitutionalism and the World“, ONLINE-Veranstaltung

 

17. Dezember 2020, 18:00 Uhr, COVID-19 Talks, JLU (SPC Global Health), University College London/UK, American University Beirut/Lebanon, bvmd, WHO, ONLINE-Veranstaltung

 

18. Januar 2021, 18:00-19:30 Uhr, Alumni-Vortrag, ONLINE-Veranstaltung

 

26. Januar 2021, 18:00-20:00 Uhr, Humboldt-Universität zu Berlin, ONLINE-Veranstaltung

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen