Menu X

Dr. Sascha Krannich

Dr. Sascha Krannich, Institut für Geschichte der Medizin, FB 11 - Medizin, JLU.

Dr. Sascha Krannich ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut der Geschichte für Medizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen mit einem Schwerpunkt auf Migration, Menschenrechte und Global Health.

Zudem ist er Lehrbeauftragter an der Hochschule Fulda und war von 2016 bis 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungskolleg der Universität Siegen (FoKoS). Er studierte Politikwissenschaft, Wirtschaftspolitik, Soziologie, Geschichte und Volkswirtschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und promovierte als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) an der dortigen Graduate School of Politics (GraSP). Er unternahm Forschungsaufenthalte u.a. an der Princeton University und der University of California, Los Angeles (UCLA) sowie an der Atma Jaya-University Jakarta in Indonesien, Universidad Javeriana Bogotá in Kolumbien und an der Kumasi University in Ghana.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Migration, Integration und Entwicklung sowie Menschenrechte und Global Health.​

Ausgewählte Publikationen zum Themenkreis der Forschungsgruppe

  • Wie ein kohärentes Zuwanderungs- und Integrationsgesetz aussehen könnte, in: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, Nr. 9, S. 35-40. (2018) 
  • Netzwerke für Bildung – Das bildungsbezogene Engagement von Migrantenorganisationen zwischen Integration und Transnationalität, in: Wissen in Bewegung. Migration und globale Verflechtungen seit 1945. Hrsg. von Stephanie Zloch, Berlin: de Gruyter, S. 128-144. (2018, mit Stefan Metzger)
  • Das integrationsfördernde und entwicklungsrelevante Potenzial von internationalen Freiwilligen aus dem Globalen Süden in Deutschland. Ein Beitrag zur Debatte um Migration, Integration und Entwicklung, in: Voluntaris, Nomos, Nr. 10, S. 228-232. (2018)

Weitere Publikationen

  • Vor- und Nachteile einer punktebasierten Zuwanderungssteuerung für den Arbeitsmarkt. Lehren aus einem internationalen Vergleich der Zuwanderungsregelungen klassischer Einwanderungsländer, in: Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft, S. 229-243. (2018, mit Uwe Hunger)
  • Internationale Migration und Migrationspolitik 2018: Wo kommen wir her, wo stehen wir und wie geht es weiter?, in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik (ZfAS), Jubiläumsausgabe, S. 167-176 (2018, mit Uwe Hunger).
  • The Reconquest of Paradise? How Indigenous Migrants Construct Community in the United States and Mexico, Münster: LIT Verlag. (2017)